Böblingen, SparkassenForum

Im Zuge der Modernisierung der Böblinger Kreissparkassenhauptstelle und Verwaltung, sie stammt aus den 70er Jahren, entschieden sich die Verantwortlichen auch für einen Umbau der ehemaligen Kundenhalle in einen vielseitig nutzbaren Veranstaltungsraum mit angeschlossenem Kasino und mehreren Seminarräumen.

SparkassenForum

SparkassenForum

Die Sparkasse Böblingen hat uns den Planungsauftrag für einen Konzertsaal mit modernster Veranstaltungs- und Medientechnik übertragen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden haben wir diesen in Kooperation mit unserem langjährigen Partnerbüro soni.ek erfolgreich umgesetzt. Dabei war es uns wichtig den Bauherrn von Anfang an auch in der Zielfindungsphase kompetent zu betreuen, sodass die Erwartungen auch mit dem heutigen Ergebnis nach Abschluß der Bauarbeiten den Bauherr voll zufrieden stimmt.

Nach dem Umbau erhielt die Sparkasse in Böblingen einen neuen Konzertsaal mit modernster Veranstaltungs- und Medientechnik. Neben dem Veranstaltungssaal selbst gibt es noch einen kleinen Saal, sowie diverse Nebenflächen und Räume. Insgesamt kann der Saal in geöffneter Form bis zu 700 Personen einen Sitzplatz bieten.

Der Saal besitzt Konzertsaalakustik und ist als universell nutzbarer Veranstaltungssaal gestaltet. Hierbei ist das gesamte Gestühl mobil, die Zugbühne komplett im Saalboden versenkbar. Die Bühne besteht aus 26 Elementen, ist mittels Gasdruckdämpfer stufenweise höhenverstellbar und mit mobilen, Holz verkleideten Stirnflächen der Saaloptik anpassbar. Die Treppen sind als transportfreundliche Wägen ausgeführt, die eine ausgeklügelte Kurbelhebemechanik besitzen. Eine aus der Ferne bedienbare Bühnenkantenbeleuchtung sorgt für ausreichende Sicherheit.

Die Beschallung für Vorträge oder Medienton-Einspielung wird über zwei fest installierte High-End Beam Steering Lautsprecher realisiert, die je nach Saalkonstellation eine elektronisch einstellbare Wurfweite von gut 25 Metern, mit lediglich 2 dB Pegelabfall ermöglichen. Für Veranstaltungen auf höchstem Niveau ist ein Paar mobiler Line-Source-Arrays mit 16 Elementen und einem 6-fach Cardioid-Subwoofer Array verfügbar. Der Sprachverständlichkeitsindex (STI) liegt größtenteils über 0,80. Self-powered Bühnenmonitore sind auch für dezentrale Kleinbeschallungen einsetzbar.

Die gesamte Technik ist besonders unauffällig, hinter Wand- und Bodenklappen versteckt. Die BGV C1 Hebetechnik erfüllt SIL-2, hebt insgesamt 2 Tonnen und befindet sich hinter der Decke in einer eigenen Technikebene mit Revisions-Kriechgängen. Die 8 Bandzüge werden über motorische Deckenklappen geführt, die sich selbständig schließen/öffnen, wenn die Hebetechnik verfahren wird. Selbstverständlich ermöglichen sie Einzel- oder Wegsynchronfahrten.

Für Sprachveranstaltungen und Event-Betrieb ist umfassendes Material, wie Bühnenbeleuchtung, UHF-Funksysteme, kabelgebundene Mikrofone, Kardioid-Ebenen-Mikrofone (KEM), Licht-Dimmer, LED-Bühnenscheinwerfer, kopfbewegte Motorscheinwerfer, Bühnenmonitorlautsprecher, Inspiziententechnik, Lichtzeichensystem, HD-Dome-Kameras, hochfeste Aluminium-Traversen, motorische Effekt-Lautsprecher und vieles mehr für die Veranstaltungstechniker verfügbar. Die Künstler-Garderoben sind in die Inspizientenanlage bidirektional eingebunden. Diverse Digital-Signage Displays kennzeichnen relevante Bereiche. Das Intercom-System deckt den gesamten Saal und Technikbereich per Kabel und Funk ab. Die komplette Technik kann manuell über die Audioregie, Lichtregie und Videoregie oder über diverse Touchpanel Systeme komfortabel bedient werden. Die Regien und der Technikraum besitzen Klimatisierung, eine Absauganlage für den Hochleistungsprojektor, jeweils eine Referenz-Akustik für optimale Abhörbedingungen und sind mit spezieller Verglasung ausgeführt, die hohe Schallschutzbelange erfüllt, da dahinter Arbeitsräume sind. Somit können auch tagsüber Konzerte oder Proben dazu stattfinden.

Ausserordentlich hohen Wert legten die renommierten Architekten Auer & Weber auf die optische Integration, weshalb der Saal zunächst sehr sachlich wirkt und erst bei detaillierter Betrachtung den enormen technischen Umfang des Systems offenlegt.

Um so ein Projekt umsetzen zu können bedar es natülich auch Fachleuten die das notwendige Knowhow haben und sich mit vollem Engagement einbringen. Mit der Firma Thomann Audio Professionell aus Treppendorf hat die Kreissparkasse einen starken Partner gefunden. Die Leistungen wurden voll nach den Qualitätsansprüchen des Bauherrn streng nach den Leistungsverzeichnisvorgaben umgesetzt.

Wir wünschen der Kreissparkasse noch viel Freude an der Technik die natürlich jede Menge gute Veranstaltungen unterstützen wird.

Bauherr:

Kreissparkasse in Böblingen

Architekten:

Auer und Weber Architekten, Stuttgart

Elektroplanung:

IMS Ingenieurgesellschaft Mück & Schaber GmbH
Projektleiter: Reinhold Schaber